Es besteht Helmpflicht.

Es darf nur in der gekennzeichneten Wechselzone gewechselt werden. Nach dem Wechsel ist die Wettkampfbahn unverzüglich ohne Behinderung anderer Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen nach innen zu verlassen.

Der Wechselrhythmus kann von jeder Mannschaft individuell festgelegt werden. Jedes gemeldete Mannschaftsmitglied muss im Wettkampfverlauf mindestens einmal im Einsatz gewesen sein.

Der Wechsel wird durch berühren vollzogen.

In den letzten 5 min der Wettkampfzeit sind keine Wechsel mehr erlaubt.

Es darf jeweils nur ein Mannschaftsmitglied im Einsatz sein.

Nach Ablauf der Wettkampfzeit von 12 Stunden wird der Wettkampf beendet, begonnene Runden dürfen zu Ende gerollt werden. Bei Rundengleichheit zählt die Reihenfolge des Einlaufs. Bei Gleichheit des Einlaufs wird die Platzierung ausgelost.

Eine einheitliche Mannschaftsbekleidung ist Pflicht.

Die Hausordnung der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle gilt ergänzend.

Regelverstöße werden mit Rundenabzug geahndet.